Stammtisch am 26. 4. – Umgehung für Wallerstädten und Berkach?

Der nächste Stammtisch der PIRATEN im Kreis Groß-Gerau findet am 26. April im Groß-Gerauer Kulturcafé bei Mexicana am Marktplatzt statt. „Die gepflegten und sachliche Diskussionen über Politik, zu denen alle Interessierten eingeladen sind, starten gegen 19.30 Uhr, so der Politische Geschäftsführer Gernot Köpke.
„Ein besonderer Focus liegt an diesem letzten Mittwoch im Monat auf der Mobilitätspolitik im Kreis Groß-Gerau. Bei OpenAntrag.de ging ein (anonymer) Antrag an die Kreistags-Fraktion ein, den Hessentag (oder zumindest eine Teilstrecke) als Event fahrscheinlos anzubieten, um den drohenden Verkehrsinfarkt abzumildern. Eventuell würden sich dafür auch Sponsoren finden. Auch wenn dies zu kurzfristig ist und der ÖPNV wohl sowieso an seine Belastungsgrenzen kommen wird, ist das eine auch umweltpolitisch gute Idee, deren Geist man auf andere Events, wie das Gernsheimer FischerEin anderer Mobilitäts-Aspekt sind die Umgehungsstraßen. Hier bietet das Verkehrskonzept 2030 der Kreis-Piraten auch eine spannende Option für Wallerstädten und Berkach. Diese würden mit einer Verlängerung der Umgehung Dornheims in den Nordwesten Groß-Geraus angebunden werden. Die Verlängerung könnte über die ‚Südzucker-Brücke‘ an einen zu schaffenden verlagerten Autobahnanschluss nahe der neuen Feuerwehr führen und würde auch THW und Kreiskrankenhaus optimal anbinden. Eine Kartendarstellung findet man auf der neu gestalteten Homepage der Piraten unter piraten-gg.de im Pad-Verzeichnis. Das ‚Umgehungskreuz‘ würde viele Probleme auf einmal lösen. Die Frage ist, welche Probleme und Widersprüche könnte es geben und in welchem Verhältnis Vor- und ggf. Nachteile stehen“, so Köpke abschließend.fest oder das Europafest in Groß-Gerau übertragen könnte. Mittelfristiges Ziel ist es, im gesamten Kreis Freien ÖPNV einzuführen.


Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Kommentare geben nur die persönliche Meinung desjenigen wieder, der sie schrieb. Durch die Bereitstellung der Kommentarfunktion machen sich die Betreiber dieser Website die Kommentare nicht zu eigen und müssen daher nicht derselben Meinung sein.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *