Christian Greb zu Überwachungskameras im Kreis – Platz 1 der Piraten zur Kreistagswahl

Im schönen Salzburger-Land 1989 geboren, kam ich 1997 nach Deutschland und bin dann in der grünen Lunge des Rhein-Main-Gebiets, erst in Fischbach und dann in Bremthal, aufgewachsen. In der Schulzeit engagierte ich mich durchgehend als Klassensprecher, was für mich eine Selbstverständlichkeit war. In Bremthal war ich zudem aktiv in der freiwilligen Feuerwehr. Nach meinem abgeschlossenen Fachabitur zog ich dann 2008 nach Bischofsheim und erfüllte mir einen Kindheitstraum: Ich begann in Frankfurt meine Ausbildung zum "Eisenbahner im Betriebsdienst, Fachrichtung Lokführer/Transport". Nach der Ausbildung ging es dann direkt zur S-Bahn Frankfurt. Seither sorge ich für eine pünktliche Zugfahrt ;-), aktuell als Ausbildungslokomotivführer.
 
In meiner Freizeit beschäftige ich mich gerne mit Politik und dem aktuellen Weltgeschehen. Insbesondere die zunehmende Überwachung z.B. durch Überwachungskameras bereiten mir sorgen. Ein Spaziergang durch das Kreisgebiet mit bewussten Augenmerk auf installierte Kameras genügt, um zu sehen, dass die Anzahl der Kameras zunimmt. Ganz davon abgesehen, dass die Kameraüberwachung keine Straftaten verhindert, sondern sie bestenfalls verlagert, kommt noch erschreckenderweise hinzu, dass viele Überwachungskameras mit gravierenden Sicherheitslücken installiert werden. So können z.B. per Funk die übertragenen Bilder abgefangen und ausgewertet werden. Für einen "Angreifer" ist es somit ein Leichtes den "richtigen" Zeitpunkt für seine Tat auszumachen.
 
Daher setzen wir uns dafür ein, alle installierten Überwachungskameras im Kreis kritisch zu überprüfen und auf ein Mindestmaß zu reduzieren. 
 
Wir fordern:
 
  • Die Betreiber haben darzulegen, welchen genauen Nutzen die jeweilige Kamera-Installation hat.
  • Es muss erläutert werden, wie der Datenschutz für alle Aufzeichnungen sichergestellt wird.
  • Der Standort und Blickwinkel aller Überwachungskamaras müssen öffentlich dokumentiert und über eine Webseite des Kreises zur Verfügung gestellt werden.

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Kommentare geben nur die persönliche Meinung desjenigen wieder, der sie schrieb. Durch die Bereitstellung der Kommentarfunktion machen sich die Betreiber dieser Website die Kommentare nicht zu eigen und müssen daher nicht derselben Meinung sein.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *