Nachlese zum Landesparteitag vom 19. bis 20. Mai in Gernsheim


Foto: Joachim S. Müller (CC-BY-NC-SA)
Am 19. und 20. Mai hat der Kreisverband Groß-Gerau in Gernsheim das zweite Mal in Folge den Landesparteitag ausgerichtet. Mit 244 akkreditierten Piraten, mehreren Gästen und über 20 Pressevertretern war dies bis dato der größte hessische Landesparteitag.
 
Zur Einstimmung auf den Landesparteitag wurde ein Video von unserem Piraten "Rafnix" gezeigt (Youtube). Anschließend an die Begrüßungen durch unseren Vorsitzenden André Hoffmann und den Landesvorsitzenden Thumay Karbalai Assad richtete der Bürgermeister von Gernsheim, Peter Burger, das Wort an die Anwesenden. Viel Beifall bekam er zu der Aussage: "Immer werden die Inhalte der Piraten gesucht, man könnte sich ja auch fragen, wo sind denn die Inhalte der etablierten Parteien?"
 
In den zwei Tagen wurden viele Themen, von einer Landesgeschäftsstelle, über Fundraising, Tierschutz, Integrationspolitik bis hin zur Bildung, besprochen und abgestimmt. Eine umfangreichere Beschreibung der Ergebnisse ist auf der Webseite der Piratenpartei Hessen zu finden.

 
Aufgrund der vielen Anträge und der breiten Diskussionskultur bei den Piraten, konnten leider nicht alle eingereichten Anträge behandelt werden. Daraufhin gab am Montag nach dem Parteitag einen Spendenaufruf für einen zweiten programmatischen Parteitag. In weniger als 24 Stunden wurde von 50 Personen ein Versprechen abgeben 50€ für die Ausrichtung des Folgeparteitags zu spenden. Ein großer Dank auch von dieser Stelle an die Spender! Damit wird es dieses Jahr noch zwei weitere Landesparteitage geben.
 
Bilder, Presseberichte und weitere Informationen gibt es unter folgenden Links:
 

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Kommentare geben nur die persönliche Meinung desjenigen wieder, der sie schrieb. Durch die Bereitstellung der Kommentarfunktion machen sich die Betreiber dieser Website die Kommentare nicht zu eigen und müssen daher nicht derselben Meinung sein.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *