Archiv vom Monat: April 2012

6. Vorstandssitzung 18.04.2012

Workshop Piraten-Tools am 11. Mai

Du willst bei den Piraten mitarbeiten, kennst dich aber (noch) nicht mit den vielen Tools aus? Kein Problem! Am 11. Mai ab 18 Uhr veranstalten wir einen öffentlichen Tools-Workshop im Kulturcafé, Darmstädter Straße 31 in Groß-Gerau. Die Referenten stellen dir alle wichtigen Arbeitsmittel der Piraten vor. 

Das erwartet dich:

Arbeitstools: Kommunikationstools: Meinungsbildungstools:
Pad Mailinglisten Liquid Feedback
Wiki IRC vMB
Mumble Twitter Lime Survey
Telko Sync-Forum  

Du willst vorbei kommen oder hast spezielle Fragen? Dann trage dich bitte im Pad ein, damit wir einen Überblick über die Teilnehmerzahl bekommen.

Weiterlesen
 

Piratenpartei Groß-Gerau zeigt in Mörfelden-Walldorf Flagge

Der Kreisverband Groß-Gerau der Piratenpartei veranstaltet ab Mai in Mörfelden-Walldorf einmal monatlich öffentliche Treffen. Neben Angeboten in Gernsheim, Groß-Gerau, Rüsselsheim und Kelsterbach wird damit in einer fünften Stadt im Kreis allen Interessierten die Möglichkeit der persönlichen Kontaktaufnahme geboten.

"Es ist uns sehr wichtig, auch vor Ort präsent zu sein und allen Bürgern die Gelegenheit eines direkten Austauschs mit uns zu eröffnen. Der Vorwurf, dass wir uns nur im Internet zeigen, ist schlicht falsch. Mit den bisherigen regelmäßigen Treffen haben wir sehr gute Erfahrungen gemacht und freuen uns, nun auch im Nordosten des Kreises eine entsprechende Möglichkeit anzubieten.", führt Thomas Schock, Schatzmeister der Piratenpartei Groß-Gerau, aus.
 
Der Startschuss fällt am dritten Mai ab 19:30 Uhr im historischen Wirtshaus "Goldener Apfel" in der Langgasse 45, Mörfelden. Neben lokalen Piraten haben sich auch Mitglieder aus dem gesamten Kreis angekündigt. Im Fokus des Abends stehen das derzeit heiß diskutierte Thema der neuen KiTa-Gebührensatzung in Mörfelden-Walldorf aber auch ganz allgemeinen Fragen zu den Piraten und den Aktivitäten im Kreis. Alle weiteren Termine sind auf der Homepage der Groß-Gerauer Piratenpartei unter http://www.piratenpartei-gross-gerau.de einsehbar.
Weiterlesen
 

Positives Gespräch mit Gernsheimer Bürgermeister

Piratengedanken sind Meinungen von Mitgliedern, die keine offiziellen Positionen der Piratenpartei Groß-Gerau darstellen.

Vor circa eineinhalb Wochen wollte ich bei der Telekom Informationen zum Kooperationsvertrag mit Gemeinden zum Breitbandausbau bekommen. Dazu meldete ich mich über Twitter bei @telekom_hilft, durch die ich überhaupt erst auf den Kooperationsvertrag aufmerksam wurde. Nach zwei bis drei Tweets wurde mir eine E-Mail mit einer Telefonnummer geschickt. Leider war es nicht möglich Informationen von dem Gesprächspartner zu bekommen, da diese nur an den Bürgermeister oder durch eine vom Bürgermeister beauftrage Person ausgehändigt werden. Diese Verschwiegenheit ging mir ehrlich gesagt gegen den Strich. Ich verstehe bis heute immer noch nicht, welche geheimen Informationen dort gehandelt werden. Ich wollte ja auch kein fertiges Angebot oder Kosten wissen, sondern nur allgemeine Informationen, was sich hinter einem "Kooperationsvertrag" verbirgt.

Da ich am selben Tag gesehen hatte, dass der Bürgermeister von Gernsheim, Peter Burger, eine Bürgersprechstunde anbietet, dachte ich mir, warum soll ich das nicht in Anspruch nehmen. Glücklicherweise war auch noch ein Termin frei. 17:30 Uhr. In Gernsheim bedeutet die Bürgersprechstunde, dass man ein dreißigminütiges Einzelgespräch mit dem Bürgermeister führen kann.

Weiterlesen
 

In uneigener Sache

Piratengedanken sind Meinungen von Mitgliedern, die keine offiziellen Positionen der Piratenpartei Groß-Gerau darstellen.

Mit Bürgerbeteilung und Transparenz ist das so´ne Sache. Wenn im politischen Alltag die betroffenen Bürger immer gefragt werden müssen und sollen und dies die Plattform für Beteiligung und Mitbestimmung ist, dann haben wir ziemliche Chancen. Denn neben der Alltagsarbeit zum Lohnerwerb, ehrenamtlichen Tätigkeiten und Partei ist trotzdem noch genügend Zeit, um diese Bürger dauernd bei den Entscheidungen über ihr Lebensumfeld mit einzubinden.

Ehrlich gesagt, wird die Anzahl der mitbestimmungswilligen Bürger auch immer größer und der Aufwand steht in jedem Verhältnis zum "Ertrag". Oft werden zumindest auf lokalpolitischer Ebene in einer Stadt der Größe von Mörfelden-Walldorf die Gesprächskontakte auf der Strasse oder am Telefon für intransparente Absprachen genutzt und sind für die Öffentlichkeit unbekannt. Daher machen wir hier gar nicht den Versuch, alles irgendwie zu verheimlichen, sondern wir sind froh, wenn wir nicht nur Basis-Informationen gut gepflegt darstellen können.

Und überhaupt - miteinander reden, gemeinsam im Gespräch Ideen entwickeln oder streiten, wie bei allen unserer zahllosen Treffen möglich, dies alles ohne Barrieren, offen gestaltet und technisch unterstützt, jeden Beteiligungswilligen ernst nehmen, die Betroffenen einbinden und Politik fernab von Parteifilz nicht nur erlebbar sondern auch real möglich zu machen, ist der Trend: Politik der Piraten!

Das werden auch die Grünen in Mörfelden-Walldorf noch merken: Top-Down-Entscheidungen, Arroganz und Hinterzimmergeklüngel sind die Vergangenheit, gelebte Demokratie die Zukunft!

Herzliche Grüße     André Hoffmann

Dies ist eine Replik zum Artikel "In eigener Sache" von Franz Urhahn (Grüne) auf http://www.gruene-mw.de.

Weiterlesen
 

Dreieich-Zeitung: Gefahr des Ausschlusses

Hier geht es zum Artikel der Dreieich-Zeitung über die Kitagebührenerhöhung.

Weiterlesen
 

Echo-Online: „Teilweise unzumutbar“

 Hier geht es zum Echo Online Artikel über die Kitagebührenerhöhung.

Weiterlesen
 

10. Bundesparteitag der Piratenpartei findet in Neumünster statt


Foto: Joachim S. Müller (CC-BY-NC-SA)

Der 10. Bundesparteitag der Piratenpartei wird eine Woche vor den Landtagswahlen in Schleswig-Holstein vom 28. bis zum 29. April 2012 stattfinden. Dabei werden sich Piraten aus der ganzen Bundesrepublik in den Holstenhallen in Neumünster einfinden, um unter anderem einen neuen Bundesvorstand zu wählen.

Viele Mitglieder der Piratenpartei werden die Gelegenheit nutzen, um den Landesverband Schleswig-Holstein vor und nach dem Parteitag in der letzten Phase des Wahlkampfs zu unterstützen. Zu diesem Zweck wurde ein "Team Reisebüro" zusammengestellt, das sich um die Vermittlung privater Unterkünfte bei Piraten aus dem Norden sowie in Hotels und Herbergen kümmert.

Auf Parteitagen der Piratenpartei sind alle Mitglieder stimmberechtigt, es gibt keine Delegierten. Zum letzten Bundesparteitag im Dezember 2011 in Offenbach kamen etwa 1300 Piraten sowie circa 200 Journalisten und Gäste. Insgesamt hat die Piratenpartei Deutschland aktuell gut 25000 Mitglieder, mehr als 700 kommen aus Schleswig-Holstein. Weitere Informationen zum Bundesparteitag werden derzeit auf der Wiki-Seite zum Parteitag zusammengetragen.

Weiterlesen
 

Piratenpartei Groß-Gerau stellt sich hinter Stadtkitabeirat

Der Kreisverband Groß-Gerau der Piratenpartei Hessen kritisiert den Abschluss der neuen Satzung für Kindertagesstätten in Mörfelden-Walldorf. Die vom ersten Stadtrat Franz Urhahn (Grüne) vorgelegte Gebührenordnung enthält teilweise unzumutbare Preissteigerungen und birgt so die Gefahr des Ausschlusses von Kindern an der Betreuung.

"Statt Eltern immer weiter zu belasten, sollten lieber alternative Finanzierungsmodelle gefunden und Einsparpotentiale ausgeschöpft werden. Wir Piraten fordern einen generellen Rechtsanspruch auf kostenfreie, Wohnorts- beziehungsweise arbeitsplatznahe, ganztägige Betreuung. Die frühkindliche Bildung und die persönliche Entfaltung darf nicht durch unbezahlbare KiTa-Plätze beschnitten werden.", so André Hoffmann, Vorsitzender der Piratenpartei Groß-Gerau.

Weiterlesen