Archiv vom Monat: September 2011

Main Spitze Artikel zum Aufwind in der Partei

Piraten in Groß-Gerau wollen den Kreisverband

Die Wochen sind für uns Piraten ereignisreich. Neben dem erfolgreichen und guten Landesparteitag der Hessen am vergangenen Wochenende in Rüsselsheim, gab es
bei den Kommunalwahlen in Niedersachsen unerwartet hohe Prozente für unser Partei. Diese Woche steht neben dem Sommerfest der Piraten Hessen in Egelsbach auch die Abgeordnetenhauswahl in Berlin statt, die uns, nach aktuellen Umfragewerten, die ersten Sitze in einem Landesparlament einbringen werden. Nach 2009 erleben wir aktuell eine Art zweiten Frühling in unserer fünfjährigen Geschichte.

Im kommunalen Bereich ist die Presse auf uns aufmerksam geworden, drei Artikel rund um den #help11 konnten Leser des Echos und der Main-Spitze finden. Wir haben zwei Dienstage im Monat für Treffen etabliert und können auf einen festen Stamm an aktiven Mitgliedern bauen. Nun wollen wir Piraten aus dem Groß-Gerauer Kreis den Rückenwind nutzen, um einen Kreisverband zu gründen. Nur gemeinsam können wir die Herausforderungen in 2012 in Angriff nehmen.

 

Aus diesem Grund rufen wir alle Piraten, Freibeuter und Sympathisanten des Kreises auf, sich am 27.09.2011 ab 19.30 Uhr im Wagenrad in Groß-Gerau (Am Sandböhl 3) einzufinden, um konkrete Maßnahmen und Aktionen zur Gründung des Kreisverbandes sowie der koordinierten Arbeit zwischen dem nördlichen und südlichen Mitgliedern des Kreises zu besprechen, gemeinsam zu beschließen und einzuleiten.

Weiterlesen
 

Main Spitze Artikel zum Landesparteitag 2011

 Hier gibt es den Artikel der Main Spitze zum Landesparteitag 2011.

Weiterlesen
 

Politische Wochenenden in Rüsselsheim

Bild: Toksave / CC BY-SA 3.0

Die Rüsselsheimer Wochenenden stehen im September ganz im Zeichen der Politik. Bereits am letzten Sonntag, dem 4. September, haben sich nur 31,8 Prozent der wahlberechtigten Rüsselsheimer Bürger in eine Wahlkabine begeben, um sich für einen neuen Oberbürgermeister zu entscheiden. Zur Wahl stand mit Renate Meixner-Römer (SPD / 28,1%), Patrick Burghard (CDU / 38,7%) und Jo Dreiseitel (GRÜNE / 33,3%) allerdings kein Kandidat, der die nötige Mehrheit bei den 13.244 Wählern erreichen konnte. Zeichen der Resignation also auch auf dieser Ebene. Kein Wunder bei einer ernüchternden Politik der letzten Jahre. Nahezu 600 Millionen Euro Schulden, intransparente Verträge und Geschäfte rund um die Walter-Köbel-Halle, fehlende Lösungen zur Entlastung der Einwohner hinsichtlich des Fluglärms, eine aussterbende Innenstadt und das schlichte Verschenken des Potentials einer Stadt die eine zentrale Lage im Rhein-Main-Gebiet bietet, eine eigene FH besitzt und einen großen deutschen Autobauer als Arbeitgeber von Tausenden Menschen beherbergt.

Ein Mehr an politische Visionen und Demokratie bietet da schon der Parteitag des hessischen Landesverbands der Piratenpartei. Circa 120 Mitgliedern aus dem gesamten Bundesland wird Rüsselsheim am 10. und 11. September im Adlerpalast begrüßen. Neben der turnusmäßigen Wahl des Landesvorstandes am Sonntag, die man dank der verschiedenen Kandidaten auch tatsächlich als Wahl bezeichnen kann, stehen bereits am Samstag vielfältige programmatische Themen zur Debatte. Wie bei den Piraten (und ihrem Eintreten für Bürgerbeteiligung und Transparenz in der Politik) üblich, sind die Türen auch für Gäste geöffnet.

Am 18. September heißt es dann wieder Stifte raus, Stichwahl. Im zweiten Wahlgang zum Oberbürgermeister treten die verbliebenen Kandidaten Patrick Burghard und Jo Dreiseitel, der die Rückendeckung der SPD höchst offiziell genießt, an. Es wird spannend ob dabei eine größere Anzahl Bürger von ihrem verbrieften Wahlrecht Gebrauch machen oder ob der neue Oberbürgermeister seine Legitimität vielleicht nur von 10 Prozent der Einwohner erhält.

Weiterlesen
 

Echo Online Artikel zum Landesparteitag 2011 in Rüsselsheim

 Hier gibt es den Echo Online Artikel zum Landesparteitag 2011 in Rüsselsheim.

Weiterlesen